Mehr als 1000 CBD und Growshop Artikel online verfügbar

Grinder

6 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Canamix Mühle Esche 77mm
    Canamix Mühle Esche 77mm
    Sonderangebot 24,90 € Normalpreis 27,90 €
  2. Acrylmühle 2-tlg.
    Acrylmühle 2-tlg.
    Sonderangebot 3,50 € Normalpreis 4,90 €
  3. Alu-Mühle 4-tlg. mit Magnet
    Alu-Mühle 4-tlg. mit Magnet
    25,00 €
  4. Edelstahl Grinder 2-tlg.
    Edelstahl Grinder 2-tlg.
    31,50 €
  5. Edelstahl Grinder 4-tlg.
    Edelstahl Grinder 4-tlg.
    Sonderangebot 39,90 € Normalpreis 45,00 €

6 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Warum ist ein Grinder ein Muss?

Ein Grinder vereinfacht den Transport von Cannabis und sorgt für einen milderen Rauch. Darüber hinaus gibt es aber zahlreiche weitere Gründe, um sich einen Grinder zu besorgen.

Einfacher Transport und angenehmeres Rauchgefühl



Das durch den Grinder zerkleinerte Gras lässt sich viel leichter weiterverarbeiten und transportieren. Der Cannabiskonsum wird dadurch außerdem angenehmer und das Gras wegen der einheitlicheren Konsistenz weniger kratzig. Zerkleinertes Gras besteht also nicht mehr aus einzelnen Buds, welche die Beschaffenheit des Rauchens beeinflussen würden. Somit verbrennt das Gras im Anschluss sauberer und gleichmäßiger.

Ein Grinder Bewahrt die Qualität



Ein weiterer Vorteil ist, dass durch den Grinder die wertvollen Trichome bzw. die darin enthaltenen Cannabinoide bewahrt bleiben. Dank dem Grinder berührst du das Gras deutlich weniger und bewahrst so seine Qualität und Potenz.
grinder
geschmack verbessern mit grinder
Doch Vorsicht: Die Wirkung der Kief-Kristalle ist intensiv. Die Kristalle können übrigens auch ideal zum Kochen oder Backen genutzt werden. Es lohnt sich also, Geld in einen Grinder mit einer Kief-Kammer zu investieren, um zu verhindern, dass wertvolles Blütenmaterial verloren geht. Darüber hinaus kannst du mit dem im Grinder zerkleinerten Blütenmaterial perfekte und feste Joints drehen, die effektiv und kontrolliert abrennen.

Besserer Geschmack


Durch die Anwendung eines Grinders bleiben die natürlichen Aromen des Terpenprofils erhalten, die für einen besseren Geschmack und ein besseres Raucherlebnis sorgen. Wenn du die Hauptkammer des Grinders öffnest, wirst du die Aromen spüren können. Somit wird der Grinder ein Muss für Menschen, die den Cannabiskonsum richtig genießen wollen und nicht nur auf die Effekte aus sind.

Welche Arten von Grinder gibt es?



Grinder kommen in vielen Formen und Größen vor, u. a. als:
  • Elektrische Grinder
  • Zweiteilige Grinder mit einer Kammer
  • Vierteilige Grinder mit 3 Kammern
  • Kartengrinder

Wie wird ein Grinder verwendet?



Ein Grinder ist einfach zu benutzen. Zunächst musst du die Hauptkammer öffnen und das Gras hineinlegen. Größere Buds einfach mit den Fingern zerquetschen, wenn Sie nicht hineinpassen. Da sich der Grinder in der Mitte dreht bzw. sich dort ein Magnet befindet, solltest du kein Gras in die Mitte legen. An dieser Stelle kann das Gras nämlich nicht zerkleinert werden. Anschließend wird der Deckel des Grinders wieder fest verschlossen. Jetzt kann es losgehen. Drücke den Grinder zusammen, während du den Deckel 10- bis 15-mal drehst. Damit auch alles schön zerkleinert wird, kannst du während des Drehens ein paar Mal auf die Seiten des Grinders klopfen. Nachdem du nun das Gras zerkleinert hast, musst du den Deckel vorsichtig abschrauben. Achte dabei darauf, dass sich das Gras nicht im Deckel verfängt oder beim Öffnen herausfällt. Um das zu verhindern, halte den Grinder stets gerade. Zu guter Letzt bleiben dir noch die wertvollen Kief-Kristalle im Grinder erhalten. Vergiss also nicht, die Kristalle aus der Kammer herauszunehmen. Nach ein paar Gramm Gras sind wahrscheinlich genügend Kief-Kristalle für einen Kopf gesammelt.
Anwendung Grinder
Cannabis gemahlen

Muss ich den Grinder reinigen?



Du solltest den Grinder nicht nur wegen der Reste des Kiefs reinigen, sondern auch um den Erhalt der Leistung zu gewährleisten. Sammelt sich im Grinder beispielsweise zu viel Harz, wird er letztendlich verkleben, wodurch er seine Aufgabe nicht mehr effizient erfüllen kann. Die Reinigung des Grinders verläuft relativ einfach und benötigt keine speziellen Werkzeuge. Für eine gründliche Reinigung des Grinders kann beispielsweise eine Zahnbürste verwendet werden, denn diese gelangt auch an schwer erreichbare Stellen. Wenn du den Grinder schon öfter benutzt hast, ohne ihn zu reinigen, wird eine Zahnbürste möglicherweise nicht ausreichen. In solchen Fällen kannst du den Grinder im Vorfeld einlegen. Dazu einfach Salz, Isopropylalkohol und warmes Wasser benutzen. Wenn diese Lösung nicht funktioniert, kannst du auch nur eine Mischung aus Isopropylalkohol und Salz zur Reinigung vom Grinder benutzen. Ein weiterer nützlicher Tipp ist, den Grinder vor der Reinigung einfach in den das Tiefkühlfach zu legen. Dieser Vorgang wird auch die hartnäckigsten Harzklumpen lösen.
Copyright © 2020 HGV Kräutergarten GmbH. Alle Rechte vorbehalten.